DAS TEAM

„Hallo! Ich bin Frank Reese und wurde am 30.11.1966 in Zeven geboren, wo ich auch die Grundschule, die Realschule und das Wirtschaftsgymnasium besucht habe. Mit meinem Fachabitur in der Tasche zog ich dann im Jahre 1985 nach Berlin, um dort eine Ausbildung zum Polizeibeamten zu beginnen. Diese Ausbildung habe ich 1989 abgeschlossen und anschließend noch bis zum Jahr 1991 im „wiedervereinten Berlin“ meinen Dienst versehen.

1991 fiel dann die Entscheidung meine Ausbildung als Fahrlehrer zu beginnen. Auch diese konnte ich erfolgreich abschließen und habe anschließend den West- und Ostberlinern bis Ende 1992 das Fahren beigebracht. 1993 zogen meine Frau Andrea und ich nach Zeven, wo ich in der Fahrschule meines Vaters Peter Reese eigenverantwortlich mitgearbeitet habe.

Im Januar 2007 habe ich die Fahrschule eigenständig übernommen und arbeite seither mit Edgar erfolgreich zusammen. Neben der Fahrschülerausbildung im Auto und Motorradbereich, bin ich außerdem berechtigt Aufbauseminare durchzuführen.

Meine Freizeit verbringe ich hauptsächlich mit meiner Familie (Andrea und ich haben zwei Kinder), mit der ich gerne verreise. Des Weiteren schöpfe ich Kraft in regelmäßiger Gartenarbeit, Joggen und beim Motorradfahren.“

 

„Hallo, ich heiße Edgar Richter, wurde wie Frank im Jahr 1966 geboren und habe ebenfalls zwei Kinder. Auch ich fahre äußerst gerne Motorrad und damit der Bauch nicht so stark wächst, laufe ich sehr gerne und betreibe überaus aktiv Spinning – sowohl als Teilnehmer wie auch als Trainer.

Fahrlehrer für die Klassen „BE“ bin ich seit Januar 2007 und die Motorradklasse „A“ seit Mai 2007. Zu dem Beruf des Fahrlehrers bin ich ganz zufällig gekommen. Es ergab sich durch ein Gespräch mit Frank im November 2005. Da kam der Denkanstoß etwas Neues zu machen. Denn ich habe 16 Jahre für Mercedes Benz gearbeitet, was auch sehr interessant war, aber nicht befriedigend. Also zog ich einen Schlussstrich und begann im Januar 2006 meinen zweiten Lebensabschnitt, die Ausbildung zum Fahrlehrer. Eine Entscheidung, die ich nicht bereut habe. Jeder, der schon einmal im Schichtdienst und mit einer Arbeitsanfahrt von rund einer Stunde gearbeitet hat, weiß, was ich meine.“

 

 

 


Zum Familienbetrieb der „Fahrschule Reese“ gehören außerdem Peter Reese, der Gründer des Unternehmens, und seine Frau Gisela, die beide noch immer bei Bedarf aushelfen.